Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 210
» Neuestes Mitglied: Gnowily Finn
» Foren-Themen: 4.498
» Foren-Beiträge: 31.372

Komplettstatistiken

Aktive Themen
Noch nie gesehen? ...
Forum: Beobachtungsberichte
Letzter Beitrag: Simon
Gestern, 21:19
» Antworten: 3
» Ansichten: 73
Merkur und Mond am 24. / ...
Forum: Unser Sonnensystem
Letzter Beitrag: CorCaroli
Gestern, 15:05
» Antworten: 13
» Ansichten: 183
Jeder fängt mal klein an
Forum: Fotografie
Letzter Beitrag: Florian Bleymann
Gestern, 11:25
» Antworten: 1
» Ansichten: 37
84. Astro-Stammtisch
Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen
Letzter Beitrag: Christoph
28.09.2016, 19:59
» Antworten: 4
» Ansichten: 132
Kurzzeit DeepSky Astrofot...
Forum: Deep Sky
Letzter Beitrag: Ulf
27.09.2016, 17:52
» Antworten: 4
» Ansichten: 81
IC 63 und IC 59 in Kassio...
Forum: Deep Sky
Letzter Beitrag: Astrokarsten
27.09.2016, 09:56
» Antworten: 2
» Ansichten: 81
NGC 6992, ein 160 - 115 P...
Forum: Zeichnungen
Letzter Beitrag: Christoph
27.09.2016, 06:25
» Antworten: 1
» Ansichten: 56
FAST – Öffnung fünfhunder...
Forum: Aktuelles aus der Astronomie
Letzter Beitrag: Andreas Paul
26.09.2016, 14:57
» Antworten: 0
» Ansichten: 52
Deep Sky Reiseatlas 2. Au...
Forum: Biete
Letzter Beitrag: Winfried Berberich
26.09.2016, 07:38
» Antworten: 1
» Ansichten: 60
83. Stammtisch in Grafenr...
Forum: Rückblicke zu unseren Aktionen
Letzter Beitrag: JohnnyB
25.09.2016, 21:12
» Antworten: 10
» Ansichten: 156

 
  Jeder fängt mal klein an
Geschrieben von: Aaerox - 29.09.2016, 20:38 - Forum: Fotografie - Antworten (1)

Guten Abend miteinander. Smile

Da ich hie und da gelesen habe, dass ihr auch gerne mal die ersten Bilder der Mitglieder sehen wollt, dachte ich mir, ich stelle mal meine beiden ersten Bilder hier rein.
Selbstverständlich sind die überhaupt nicht vergleichbar mit euren Werken, zumal sie auch wirklich simpler Natur sind.

Da wäre zum einen unser aller Lieblingsnachbar, der Mond. Klar, dass der als erstes Model herhalten muss. Rolleyes Zu der Zeit besaß ich allerdings noch keinerlei fotografisches Equipment, auch keine DSLR. Und so wurde notgedrungen mit dem Smartphone durchs Okular (Omegon LE Planetary Okular 12,5mm 1,25'') geknipst. Dennoch war ich froh, den Mond überhaupt mal so nah aufnehmen zu können. Big Grin
[Bild: IMG_20151003_062041.jpg]

Als dann doch mal eine DSLR ins Haus kam, wollte ich diese natürlich auch mal nachts testen. Doch was aufnehmen mit dem 18-55mm Kit-Objektiv ohne vorhandene Nachführung? Ich entschied mich für einfache Strichspuraufnahmen, vorallem weil diese auch Fokusfehler besser verzeihen. Big Grin Ein Fotostativ hatte ich auch noch nicht, also die komplette EQ5 mitsamt Rohrschellen des Newtons aufgebaut und die Kamera auf einer der Rohrschellen befestigt (deshalb die etwas schräge Blickrichtung). Das alles geschah Anfang Februar dieses Jahres von ca. 00:00 Uhr bis 2:15 Uhr direkt vor meiner Wohnung, neben dem Stellplatz meines Autos. Dementsprechend war es bitterkalt und die Luftfeuchtigkeit unsäglich hoch, also setzte ich mich mit meinem Laptop in mein Auto und schloss die Beifahrertür so weit, wie es das Kabel zur Kamera eben zuließ.
Ich nutzte BackyardEOS für ein paar Testbilder, richtete Fokus, Belichtungszeit und ISO-Wert nach, bis ich zufrieden war und legte dann 120 Bilder à 16 Sek Belichtungszeit, Blende F:3,5 und ISO 1600  fest. Und so saß ich dann (bei ausgeschaltetem Motor) in meinem Wagen, beobachtete die Sterne und umherstreifende Katzen, während ich einen Podcast über Zeitreisen anhörte. Irgendwann gab BackyardEOS dann das Signal "Ich habe fertig" und ich stieg aus, setzte die Abdeckkappe des Objektivs auf und machte noch 20 Darks. Danach packte ich zusammen, schleppte die Ausrüstung wieder in die zum Glück im EG liegende Wohnung und ging steifgefroren ins Bett.
Am nächsten Morgen ging ich die Bilder durch, musste aber Bilder 101-120 wegwerfen, da sich Tau auf der Linse breitgemacht hatte. Die Lights bekamen dann in Lightroom (hoffentlich) bessere Kontraste, Lichter und Weißabgleich. Danach habe ich die 100 Lights und 20 Darks mit dem Programm "Startrails" gestacked und war mit meinem ersten "aufwendigen" Foto doch recht zufrieden. Smile
[Bild: Startrails0100_edited.jpg]

Soviel erstmal zur Ankedote eines Anfängers. Big Grin

Drucke diesen Beitrag

  Noch nie gesehen? ...
Geschrieben von: Uwe - 28.09.2016, 21:05 - Forum: Beobachtungsberichte - Antworten (3)

BB vom 27.09.2016

Hallo,

gemeinsam mit Frank versuchte ich aus einem doch sehr dunstigen Himmel für uns bis jetzt eher seltener beobachtete bzw. unbekannte Himmelsobjekte ausfindig zu machen. Mit dem BAfK ausgerüstet bewegten wir den 10"er ACF zu den verheißungsvollen Stellen am Nachthimmel.

Noch bevor Frank eintraf, konnte ich "Cygnus Box", eine Sternkonstellation betrachten. Die Box wird auch unter dem Namen Leiter 7 geführt und ist tatsächlich eine sehenswerte Zusammensetzung von fernen Sonnen.

NGC 6811 "Hole in a Cluster" ist ein interessanter OH, dem zum Zentrum hin die Sterne fehlen. So wirkt er doch sehr eindrücklich.

Dann durfte NGC 6894, der kleine Ringnebel seine Photonen durch die Okulare schicken. Mit Ralfs Leih-OIII (das reimt sich doch tatsächlich... Big Grin ) überzeugte er im 31er Nagler. Der hellere äußere Bereich hob sich leicht vom diffusen Zentrum ab. Mit dem 22er kam er ebenfalls sehr ordentlich zur Geltung. Ohne Filter im 13mm Ethos mussten wir schon genau hinsehen, um ein zartes rundes Wattebäuschlein zu erhaschen.

Wir ließen uns viel Zeit für die schwachen Nebel und fachsimpelten nebenher über dies und das...und überhaupt.

Bei der Galaxie NGC 7640, umrahmt von einem gleichschenkligen Sterndreieck, konnte ich aus der Erinnerung heraus bestätigen, dass sie schon in meinem Log geführt wird. Solche besonderen Kombinationen prägen sich eben ein.

NGC 7789, Carolines Rose in Cassiopeia, zeigt hübsch mit dunklen Gebieten und auffälligen Sternketten tatsächlich Ähnlichkeiten mit einer Rosenblüte. Ein netter offener Sternhaufen, den man sich mal für eine Zeichenstunde vornehmen könnte.

NGC 7662, der Blue Snowball gab hübsch seine Schalen preis. In türkisen tönen war er für mich das Highlight des Abends.

Kosmische Begleiter der Andromeda Galaxie sind NGC 147 und NGC 185 (ich war mir nicht sicher, sie schon einmal vor längerer Zeit beobachtet zu haben). An NGC 147 war nichts zu holen. Dafür war der Himmel zu "schwach". Dunst verhinderte optimale Transparenz, sodass selbst die Milchstraße blass blieb. Unruhiges Seeing blähte zudem bei höherer Vergrößerung die Sternchen auf.

Immerhin zierte sich NGC 185 nicht und wurde von uns eindeutig als helle, durchaus großflächige Galaxie gesichtet.

Alles in allem hatten wir gut 2 Stunden Freude, bevor wir uns voneinander verabschiedeten.

Drucke diesen Beitrag

  Merkur und Mond am 24. / 26.9.2016
Geschrieben von: Christoph - 27.09.2016, 06:33 - Forum: Unser Sonnensystem - Antworten (13)

Hallo!
Zur Zeit ist ja Merkur wieder Gast am Morgenhimmel und auch noch die Ekliptik steht steil auf dem Horizont. Beste Bedingungen also!

Am 24.9. konnte ich Merkur erstmals mit dem freien Auge erkennen.
   

Gestern früh auch mit einem Zeiss-Meniscas bei 1.800 mit der Canon 1000Da mit 1/40 sec dingfest machen.
   

Da der Mond gestern morgen schon am Himmel stand, nahm ich den mal gleich mit. Bei einer Belichtungszeit von 1/160 sec ging das auch recht flott gegenüber dem Zeichnen. Wink
   
Am 29.9. werden sich Mond und Merkur begegnen!

Drucke diesen Beitrag

  NGC 6992, ein 160 - 115 Projekt ;)
Geschrieben von: Uwe - 26.09.2016, 19:14 - Forum: Zeichnungen - Antworten (1)

BB vom 24. und 25.09.2016

Hallo,

anbei das Ergebnis der letzten beiden Nächte. Begonnen hatte ich die Zeichnung bei Ralf am 160mm Apo der Astro Optik Manufaktur. Auf Grund von zunehmend diesiger werdendem Himmel habe ich die Arbeit dann vertagt. Immer wieder huschten merkwürdige Wolkenfetzen durch und verdunkelten das Bild. Gemeinsam beobachteten wir noch M 31 sowie den durchaus interessanten Sternhaufen NGC 7789 (meine ich mir gemerkt zu haben Dodgy ). Später suchten wir den Doppelstern 32 And, der wunderbar getrennt in den Okularen stand. Mit 0,9" Abstand ein wirklich hübsches Paar. Für solche Objekte ist der Refraktor einfach ein Traum und konnte im Vergleich zum Takahashi 102, der auf der langen Röhre aufgesattelt war, in Sachen Farbgebung und Sternabbildung deutlich punkten.

Daumen hoch 

Nach guten 2 Stunden verabschiedete ich mich gegen 23.30 Uhr um dem Lindelbacher Rehbestand wie immer Gute Nacht zu sagen. Was sich dort so alles herumtreibt...

Gestern konnte ich dann mit dem ausgeliehenen OIII Filter am TMB erneut ans Zeichenbrett sitzen. Erwartet hatte ich für die Nacht nicht wirklich gute Bedingungen erwartet, da das Wetter ja umschlagen sollte. Um so schöner war es, von einem total klaren, ruhigen Himmel überrascht zu werden. Die Milchstraße spannte sich prachtvoll über den Zenit und die Grenzgröße, die ich am kleinen Wagen abschätzte lag um die 6,3 mag.

Die SXD führte den kleinen TMB zuverlässig spazieren und trotz des deutlich geringeren Lichtsammelvermögens bemühte ich mich die Zeichnung der Hexenhand aus dem Zirruskomplex ansichtsgetreu auf´s Papier zu bringen.

Auch gestern durften sich die Linsen an den schönsten Objekten des Spätsommers austoben...das Logbuch wächst und wächst 2017!

   

Drucke diesen Beitrag

  Kurzzeit DeepSky Astrofotografie
Geschrieben von: Ulf - 26.09.2016, 17:49 - Forum: Deep Sky - Antworten (4)

Hallo,

beim letzten Teleskop-Treffen auf dem Kreuzberg wollte ich eigentlich schon zusammenpacken und hab mich dann doch kurzfristig dazu entschlossen noch ein paar Fotos mit der DSLR am 10" f/5 Newton zu machen.
Bei M31 waren am Ende 9 Bilder zu je 10 Sekunden und bei M45 6 Bilder  a 10 Sekunden zu gebrauchen.
Macht eine Gesamtbelichtungszeit von 90 / 60 Sekunden!

Und hier nun die ergebnise der Kurzzeit DeepSky Astrofotografie:

M31 am 10.09.2016, 00:31:01 bis 00:34:51 MESZ
Canon EOS600D am Reflektor 10" f/5, 9 RAW Aufnahmen t=10(90) Sek. ISO6400
Aufaddierung & Nachbearbeitung mit Giotto 2.21, Fitswork 4.47 und PS CS2 9.0.2

[Bild: m31_1_gr.jpg]

Andromedagalaxie M31 mit M32.


M45 am 10.09.2016, 00:40:58 bis 00:43:32 MESZ
Canon EOS600D am Reflektor 10" f/5, 6 RAW Aufnahmen t=10(60) Sek. ISO6400
Aufaddierung & Nachbearbeitung mit Giotto 2.21, Fitswork 4.47 und PS CS2 9.0.2

[Bild: m45_1_gr.jpg]

Plejaden M45.

Drucke diesen Beitrag

  FAST – Öffnung fünfhundertzwanzig bzw. dreihundert Meter
Geschrieben von: Andreas Paul - 26.09.2016, 14:57 - Forum: Aktuelles aus der Astronomie - Keine Antworten

Hallo,

im Landkreis Pintang in der Provinz Guizhou im Südwesten Chinas geht das Radiotelekop FAST in Betrieb.
Durchmesser des aus einem durchhängenden Seilgitter bestehenden Hauptspiegels ist 520 Meter.
"FAST" steht für "Five-hundred-meter Aperture Spherical radio Telescope".

Die wirksame Öffnung 300 Meter. Aktuatoren verformen das Gitter dergestalt, daß diese wirksame
Öffnung während der Beobachtung eines Objekts über die Gesamtfläche wandert.
Somit wird ein kurzes Mitschwenken der Blickrichtung realisiert.

Auf der Weltnetz-Seite des Teleskops (http://fast.bao.ac.cn/en/FAST.html)
gibt es eine Dia-Schau mit beeindruckenden Bildern:
http://fast.bao.ac.cn/upfile/photo/FAST-pic2.html#
Es lohnt sich, die Bilder durchlaufen zu lassen – finde ich.
Zwischendurch einige Längen, dann aber sehr interessante Aufnahmen,
die den Aufbau und die Aufbauphase erkennenlassen. Beeindruckend.

Besonders angetan hat es mir Bild Nr. 30. Sehr schön auch Bild 85.
Bilder 92 und 93 stimmen etwas nachdenklich ...

https://de.wikipedia.org/wiki/FAST-Observatorium

Viele Grüße,
Andreas


Edit: Im Titel "Meter" ergänzt

Drucke diesen Beitrag

  IC 63 und IC 59 in Kassiopeia
Geschrieben von: Astrokarsten - 26.09.2016, 13:43 - Forum: Deep Sky - Antworten (2)

Hallo Astronomiefreunde,

am 27. und 30. August konnte ich insgesamt 10 Stunden den Gamma Kassiopeia Nebel fotografieren. Für diese beiden schönen Reflexions- und Emmissionsnebel um den Stern Gamma Kassiopeia habe ich 30 x 600 Sekunden bei ISO400 und 30 x 600 Sekunden bei ISO800 aufgenommen.

Skywatcher ED80 auf NEQ6 mit Sucherguiding. EOS 400 Da. Das Bild wurde mit 30 Dark, 30 Flats und 100 Bias Bildern kalibriert und in Pixinsight entwickelt.

   

Und ein Auschnitt

   

Eine beschriftete Version bleibe ich Euch bis heute Abend schuldig.

   

Drucke diesen Beitrag

  Deep Sky Reiseatlas 2. Auflage
Geschrieben von: Winfried Berberich - 25.09.2016, 15:57 - Forum: Biete - Antworten (1)

Hallo,

gerade in unseren Analen gefunden.
Wir haben noch 3 Ausgaben des Deep Sky Reiseatlasses, 2. Auflage.
Alle Original verpackt und eingeschweißt.

Anstatt 29,90 nur 19,90 Euro
Könnte sie zum Stammtisch mitbringen.

Gruß
Winfried

Drucke diesen Beitrag

  83. Stammtisch in Grafenrheinfeld
Geschrieben von: Florian Bleymann - 24.09.2016, 11:02 - Forum: Rückblicke zu unseren Aktionen - Antworten (10)

Servus,

unser letzter Stammtisch fand am 22.09.2016 ab 19:00 Uhr in Grafenrheinfeld statt. Der Kreis der Teilnehmer war minimal:

Johannes, Georg und meine Wenigkeit

Wir hatten über die letzten Erkenntnisse der Bildbearbeitung unserer letzten Aufnahmen, z.B. auch vom letzten Teleskoptreffen, viel diskutiert. Dann kam auch schon das Essen: Pizza, Lasagne & Co. - war echt gut bei gleichzeitig recht niedrigem Preis. Ein guter Vorschlag von Rupert!  Daumen hoch Leider konnte er wegen einer Dienstreise nicht zu uns stoßen.

Dann gab es eine Überraschung: Karsten ist urplötzlich aufgetaucht. Cool - nun waren wir wenigstens zu viert! 

Die Diskussionen gingen weiter v.a über Fehler an Kamera, Filterrad usw., Georg hat einige Bilder zu Problemen gezeigt auf die man auch nicht gleich kommen würde. Fotografieren ist ein hartes Brot manchmal. 
Ich hatte mein neues Carbonstativ kurz mal vorgestellt und wir haben über Vor- und Nachteile von Dreh und Flip-Lock Klemmen am Stativ gesprochen.
Irgendwie kam dann so nebenbei eine Aufnahme von Johannes wieder in den Fokus. Karsten hatte den "Geist" von Johannes (ein Bild kann ich hier nicht finden im Forum: Vll. stellt der Johannes das ja mal hier mit rein.) noch nicht gesehen. Die Diskussionen um eine plausible Erklärung gingen, ich glaube, fast eine Stunde!!!  Cool

Gegen ca. 22.30 bis 23:00 Uhr war Aufbruchstimmung angesagt. Wir waren die letzten im Lokal. War klein aber schnuckelig, unser Stammtisch.

Bis zum nächsten mal.

Grüße,

Florian

Drucke diesen Beitrag

  84. Astro-Stammtisch
Geschrieben von: Ulf - 23.09.2016, 16:42 - Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen - Antworten (4)

Hallo,

der 84. Astro-Stammtisch des Forum Stellarum findet um 19:00 Uhr im Gasthaus am See in Kitzingen statt.
Einen Termin müssen wir noch finden.

Drucke diesen Beitrag